01.02.2013

Leben. Hart, aber harmlos.

Tumblr_m6xx68qgto1rz8msuo1_400_large


Was ist Leben? Ist doch eine bereuchtigte Frage, oder? Was ist es für dich und die Welt oder was ist es im Allgemeinen?
Wenn du jemanden fragst bekommst du höchstwahrscheinlich folgende Antwort: "Naja... Weiß ich nicht."
Aber jeder Mensch der wirklich lebt und weiß wie man lebt, der kann dir auch sagen was Leben ist. Du wirst zwar unterschiedliche Antworten bekommen, aber das ist auch gut so. Für jeden bedeutet Leben etwas anderes, jeder hat das Recht anders zu leben, so zu leben, wie er es für richtig hält. Jeder sieht die Welt einbisschen anders, empfindet anders, fühlt anders. Also wäre es schlimm, wenn alle die gleiche Meinung über Leben hätten.
Man muss ganz allein Entscheiden wie man die Frage beantworten würde. Also, was ist Leben für dich?
-
-
-
Kannst du es sofort sagen? Wenn ja ist das gut? Wenn nein ist das schlecht? Oder doch besser?
Ich würde sagen, jeder der lebt, so lebt, dass ein Leben reicht. So, dass jeder Tag irgendwie besonders ist, auch der schlechteste. So, dass er in diesen bestimmten Momenten einfach "Fuck it!" denkt, durchatmet und einfach macht, ohne darüber auch nur einen Moment nachzudenken. Und vorallendingen der, der sich einen Scheiß draus macht was der Rest denken könnte. Derjenige weiß die Antwort sofort. Denn er weiß, wie er zu leben hat. Und lässt sich da auch von niemanden reinreden.
Wenn du auf diese Frage: Was ist Leben? Sofort eine Antwort weiß, ohne darüber auch nur eine Sekunde nachzudenken, dann hast du es verstanden zu Leben. Dann lebst du, lebst du richtig, für dich richtig. Du lebst für dich und nicht für jemand anderen.

Aber, wenn du keine Antwort wusstest, dann kann ich dir nur eins sagen:
YOLO, ist nicht die richtige Art. YOLO ist kein richtiger Weg. Von YOLO wird mir langsam schlecht...

Ich kann keinem sagen, wie er leben soll oder wie er richtig lebt und schon gar nicht wie man es schafft so zu leben, das einmal am Ende auch ausreicht. Jeder muss seinen eigenen Weg finden, aber einwas ist wichtig, sehr wichtig: 
Hör auf zu überlegen was die anderen denken, sagen oder meinen könnten. Ich meine was soll die das interessieren? Die haben kein Recht darauf zu entscheiden, was du für eine Meinung hast oder wie du lebst.
Das ist Freiheit. Sich keine Gedanken mehr zu machen: "Ach mein Gott, ich hoffe es guckt keiner!", "Wie seh ich aus?! Was sollen die anderen nur denken?"

Sag, was du denkst. Mach, was du fühlst. Leb, wie du es für richtig empfindest!


Und ich rede hier nicht von was, von dem ich keine Ahnung hab. Ich weiß nämlich meine Antwort, ohne auch nur im geringsten darüber nachzudenken.


© Selbstgeschrieben
♥ Addi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen