17.05.2013

Für immer ohne Norden

Gestern war einer der geilsten Tage meines Lebens! Und diese wunderbaren Fotos sind da entstanden:

















Außerdem ist hier noch ein Text. Er wurde von einem, wie ich finde, wundervollen & genialen Menschen geschrieben & stammt aus dem Logbuch zu Kompass ohne Norden.

Viel zu selten weiß man was man sucht. Man stolperte durch die Momente & bevor man sich besinnen kann, ja, bevor man überhaupt beherzt suchen, geschweige denn finden kann, ist alles bereits vorüber. Viel zu selten weiß man dass man sucht. Bis das einst so große Glück der Steinwird, der uns an den Grund des Meeres zieht. Vielleicht können wir nichts finden, bis wir uns gefunden haben. Aber was heißt das schon. Wahrscheinlich wollen wir auch gar nicht gefunden werden, oder sind zu faul um zu suchen. Zu fett & zufrieden mit dem schnellverzehrten Glück der lieben Wohlfühlindustrie. Ich glaube nicht an die meditative Formel, dass der Weg das Ziel ist, ich glaube nicht einmal mehr, dass es ein Ziel gibt. Aber es sind die Zwischenetappen, die ein Leben machen. Mit Pathos umwehten Momenten, die niemand diktieren kann. Die einfach sind, die nur geschehen, für die man keine Beispiele nennen darf, will man sie nicht gewöhnlich erscheinen lassen. Leicht verliert man sich in den naheliegenden Vokabeln & Begrifflichkeiten & vergisst dabei ganz, was sie bedeuten. Man muss kein willenloses Stück Treibholz sein, um mit den Wellen zu gehen. Man kann ein Kompass sein. Ein Kompass dessen Nadel sich wild dreht, jede halbe Sekunde wieder mit Bestimmtheit in eine neue Richtung zeigt. Ein wunderbares Ding, ganz ohne Sinn. & für immer ohne Norden.
- Max Lessmann

Morgen habe ich dann Jugendweihe. Ehrlich gesagt habe ich verdammten Schiss vor der Feierstunde im Theater. Ich hab besonders Angst, da vor allen Leuten, mit meinen Schuhen die Treppe zur Bühne rauf- bzw. runterzusegeln oder sogar ganz von der Bühne zu fallen, das traue ich mir nämlich auch zu. Die Feier danach mit meiner Familie wird aufjedenfall geil & das Treffen mit den anderen Jugendweiheleuten später erst recht!


Euch schöne Pfingsten (& wer hat ich leider Gottes nicht schöne Ferien), vielleicht hört ihr ja vorher nochmal was von mir :)

xoxo. Addi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen