04.08.2013

Weg von immer nur leben ohne Riesengefahren.

Jo. Ich bin wieder zurück :)
Der Urlaub war richtig schön der Gedanke an morgen leider nicht. Ich war an der Nordsee in St. Peter Ording zelten. Unglaubliches Meer, unglaubliches Wetter, unglaublich viele Menschen, unglaublich unanstastbare Robben, unglaublich aufgepustete Luftmatratze, unglaublich wenige kleine hässliche Tiere die stechen, unglaublich kein Internet, unglaublich Wasser, unglaubliche neue alte Begeisterung zum Kitefligen und ja unglaublich viel verpasst.
Wir hatten voll kein Nordseewetter. Vorher hieß es:: "Naja fahren wir mal an die Nordsee, wir müssen ja nicht immer Strandurlaub machen." Und wo waren wir die meiste Zeit? - Am Strand :D Aber auch nicht nur. Wir haben ne Bootstour zu den Seehundbänken gemacht, sind auf ner Wattwanderung knietief durch Wattwurmscheiße gelatscht, waren in der Robbenaufzuchtstation, an nem Leuchtturm, in so nem hässlichen Nichttierpark und ja.

Ich werde euch jetzt mit einer Lawine von Bildern überschütten, die ihr in eurem Leben noch nicht gesehen habt:




Schaukeln sind nach 14 Jahren immer noch eine Gottesgabe!


Krasser Boden.

Dieses Bild ergibt nur Sinn, wenn man nicht nur die erste Boje betrachtet und den hässlichen Müllsack ignoriert.


Wenn man dieses Bild genauer betrachtet kann man den Kackhaufen eines Wattwurms in der Mitte des Bildes entdecken.



Ich beteilige mich nun erfolgreich an der Verdrachung der Landschaft.


Sonne am Stiel!





Unser Zeltplatz. Wir sind das einzige Zelt zwischen den ganzen Wohnwagen.



Solche Wahrheiten findet man in kleinsten, dreckigsten und bepisstesten Umkleidehäuschen der Welt.

Pelzige Tiere mit niedlicher Fresse!


Die Form des Leuchtturms ist kreativ gewählt.


Seehunde sind Boss, was Fakt ist und bleibt!


In Husum wurde das Musikvideo zu Michael X gedreht. Ich war da.
 In Gedenken an Michael X
"Hoff' es geht dir gut, da wo du bist."


Das Gefühl durch diese Stadt zu laufen, Michael X zu hören und einfach die Gegend anzuschauen bei Sonnenuntergang ist einfach unglaublich. Es hat mich krass berührt wie fast nichts. Und ich finde es immer noch unfassbar wie man so eine Trauer über einen verstorbenen Menschen fühlen kann, den man nie kannte.


Der fotogeilste Seehund der ganzen Weltgeschichte, ich schwöre!


Knoppaugen!



Was zwei Wochen ohne Internet so anrichten können.. Ich hab alles verpasst! Alles!
Die neue Casper Single "Im Ascheregen" habe ich krasse 5 Tage zu spät gehört! 5 TAGE! Als ich das bei 10 min Internetempfang gesehen hab ist mir fast das Herz stehengeblieben! Aber jetzt mal knallharte Fakten: Das Lied ist wunderschön, das Video passt perfekt und der Text sagt mal wieder die korrekte Wahrheit. Das Intro ist genauso unfassbar. Ich kann gar keine passenden Worte finden. Jetzt kann ich Hinterland (erscheint am 27.9.13) noch weniger erwarten. Man merkt sofort wie viel Mühe, Schweiß, Liebe und vor allen Dingen Herz Ben in dieses Lied und diesbezüglich auch in das kommende Album gesteckt hat. Es ist wunderschön! (Son bisschen Angst habe ich aber das alles wird wie bei Kompass ohne Norden oder noch mehr als bei XOXO. Ich will nicht das diese ganzen YOLO-Hipster-Swag-Schlampen die "Aller größten Casperfans aller Zeiten" werden. Natürlich freue ich mich für Ben für jeden einzelnen Fan, aber ich finde es Schade, dass Menschen bei denen ich weiß, dass sie seine Musik nichtmal ansatzweise so extrem lieben (können) wie ich sich in diese Welt schieben. Ich habe Angst das sie meinen einzigen Halt zerstören. Ich bin nicht die Einzige die so denkt, das weiß ich und das hat auch überhaupt nichts mit "Du bist kein wahrer Casperfan, wenn du ihn erst seit Hinterland feierst" zu tun. Unsere kleine Welt, die von mir und mehreren anderen, die von dieser Musik abhängt, wird voller fremder Menschen. Und das macht mir Angst. Ich will diesen Halt nicht zerstören lassen.)
Dann habe ich gleich zwei Fastivalblogs verpasst: Vom Splash und vom Deichbrand. Fastivalblogs sind das gutelaunebringenste was die Welt je erfunden hat!
Und das neue Pi-Video zu "Fähnchen im Wind" auch: -klick-


Ich leide mit allen, die morgen wieder in die Schule müssen, wie ich.
xoxo. Hinterland. Addi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen