Maeckes-Zitate

Wann hast du das letzte Mal geweint, vor Lachen und das über bescheuertste Sachen?
Wann hast du das letzte Mal gedacht: Tu´s trotzdem, obwohl dein Vorhaben gelistet war in der Versagens-Top-10?
Wann hast du das letzte Mal getanzt, obwohl du weißt, dass du´s nicht kannst?
Wann hast du das letzte Mal jemanden nachts angerufen und nach langem Tuten ging er ran ohne zu fluchen mit der Frage "Was kann ich für dich tun?"?
Wann hast du das letzte Mal gewusst, das ist Schwachsinn, doch du musstest es machen - der Entschluss war gefasst?
Wann hast du das letzte Mal bewusst etwas verpasst, weil du wusstest, dass es besser ist, wenn du´s nicht machst?
Wann hast du das letzte Mal ´ne Auszeit genommen von deiner Auszeit von unvertrauten Menschen, die dein Vertrauen nicht bekommen?
Wann hast du das letzte Mal eine CD gekauft, oder glaubst du eine Welt ohne Musik ist nur weniger laut? 
[...]
Wann hast du das letzte Mal gedacht: "Das war´s"? ´Nen Monat später hörst du wie du es anderen erzählst im Spaß. 
Wann hast du das letzte Mal Schwächen brach liegen lassen, die anderen sie sehen lassen und gemerkt: Da wachsen Pflanzen?
Wann hast du das letzte Mal jemand' über die Straße geholfen, also nicht dir selbst auf der Straße des Erfolgs?
Wann hast du das letzte Mal mit deinem inneren Schweinehund gerungen bis er nach 3 Runden K.O. in die Seile humpelte?
Wann hast du das letzte Mal gefickt, also nicht bei mittelmäßigem Sex 'nen Orgasmus gekriegt, sondern gefickt?
Wann hast du dich das letzte Mal selbst überrascht und das letzte Mal über deine eigenen Dummheit gelacht?
Wann hast du das letzte Mal gelebt?
Nee, wann hast du das letzte Mal gelebt?
Wann hast du das letzte Mal gemerkt das ist der "point of no return" und dann gemerkt der "point of no return" ist auch der "point of all return"?
© Das letzte Mal


Ihr trinkt Pisse aus Weingläsern
Schaufelt Scheiße aus feinstem Meißner-Porzellan in euch hinein
Jeder von euch ein einziger Design-Fehler
Ihr seid Krankheiten, die jedes mal vorbeigeh'n, wenn sie Leid seh'n
Ihr scheiß Täter, keiner macht'n Fehler
Ihr hängt Wunderbäume über frisch geschaufelte Massengräber
Tagsüber wachsam vor den Fernsehgeräten
Könnt ihr nachts nich' schlafen aus Angst vor Schläfern
Eure Philharmonien spielen Klingelton-Sinfonien auf Mülldeponien
Ihr esst Früchte von Bäumen, an denen Menschen hingen
Kein Produkt dieser Welt kann uns besänftigen
Aus Angst vor immer mehr tickenden Uhren
Macht ihr Last-Minute-Urlaub in Militärdiktaturen
Per Billigflug, wer bin ich nur? Lästiger Spam
Da sind keine Gesichter mehr, wenn wir die Masken abnehm'

Schneid dir die Kehle durch, auf dass 'n neuer Mund entsteht
Wir woll'n, dass alles im Feuer untergeht
Solltet ihr das Ganze unbeschadet übersteh'n
Macht ruhig so weiter, aber kreuzt nich' unser'n Weg

Und dein neues iPhone 4
Wird dir per SMS-Text-Message mitteil'n, dass deine Mutter vereinsamt stirbt
Ich bin leicht verwirrt durch medialen Konsum
Und führ' mich ganz nach nihilistischen Idealen zum Ruhm
Und in dei'm Twitter-Account
Werden Leute Zeuge von Kollagen toter Vögel in dei'm Gerippe am Baum
Man kann im Netz neue Leute kennenlern'
Und ihr Schädel-Gehäuse in 'ner Scheune entfern'
Ich präsentier' dir die neuesten Schönheitsideale
Und geb' dem Köter von Baskerville den Körper von Miss Marple
Meine Idole sind nackte Hur'n
Die nach dem Lifting ausseh'n wie die eigene Wachsfigur
Dank meiner WWF-Spende muss ich täglich geizen
Und hab' nur noch Kohle für Eier aus Käfighaltung
Ich les' die Zeitung und sehe 'ne Welt voller Wunder
Sollte sie untergehen, schlage ich einfach 'n Zelt auf im Bunker
© Pisse aus Weingläsern (feat. Jaw)


Dem Andern wurde mal gesagt er kann nix werden, dass er denkt er kann nix werden.
© Probleme weglächeln


Guter Bekannter, guter Kumpel, Freund wär zuviel gesagt.
© Probleme weglächeln


Trotzdem ist da viel was verborgen bleibt; Und es scheitert nicht an der Förmlichkeit und es scheitert auch nicht weil keiner zuhört, sondern einfach weils keiner ausspricht.   
© Probleme weglächeln


Man sieht es ihnen nicht an: Du läufst an ihnen vorbei, ihr trefft euch auf ein paar Bier, doch du siehst nicht in sie hinein. Sie tragen Ängste in sich, lächeln Probleme weg.
Wir könn' uns täglich treffen vieles wird von uns nie entdeckt. 
 

© Probleme weglächeln


Du denkst, dass du viele Leute wirklich gut kennst, doch sind sie dir so fremd.  
© Probleme weglächeln


Die Realität ist oft nur Märchen wert.
© Probleme weglächeln  


Wir begegnen uns auf Ebenen, die nichts zu tun haben mit den Mitternachtrealitäten, die man erst entdeckt, alleine nachts im Bett.
© Probleme weglächeln  


Termiten beißen sich durch jeden Steg, den du wählst, wenn der Weg, den alle gehen dein Ziel verbietet.
© SLBST


"Du musst auf dein Herz hören", rät mein Kardiologe.
© SLBST


Wer viele Freunde hat, Träume hat, kann auch sehr viele verlieren.
© SLBST


Und wenn du's tust, raten Leute: Tus : Tu's nicht.
tTTust du's nicht, sagen Leute nichts.
© SLBST© SLBST


Leute kamen her, sagten: "Du bist ganz gut, aber nicht gut genug."
Ich fragte: "Was kannst du?"
© SLBST


Wenn man für etwas brennt gibt's von allen Seiten heiße Luft dazu.
© SLBST


Sicherheit - Bye bye, lass mich bloß in Ruh'!

© SLBST


Ich hab' von euch nichts gewollt. Kein "Yeah", kein Fame, kein "Cool", kein bisschen Erfolg. Ich wollt' euch nur meine Gedanken schenken, doch wenn sie unerwünscht sind, könnt ihr daran verrecken
Allen, die mich unterstützen : Ich weiß es zu schätzen.

Allen anderen : Schnappt euch 'nen Bleistift und Zettel und schreibt in der schönsten Schreibschrift gleich mit: Und zwar...
© SLBST


Sie wollen uns scheitern sehen? Okay! Also nehmen wir uns vor zu scheitern und scheitern hoffnungslos, daran ist kein Problem.
© Black Swan (feat. Plan B.)


Zu große Fußstapfen dienen uns als Mutprobe, die wir aber nicht bestehen.
© Black Swan (feat. Plan B.)


Wir gehen nicht auf vorgegeben Wegen. - Wir haben unsere eigenen Schuhe, aber wenn da nicht Nike draufsteht haben wir garnicht erst Bock rauszugehen.
© Black Swan (feat. Plan B.)


Wir wollen nichts, kommen nachts mit Anonymousmasken in die Stadt, brechen ein bei Juwelieren, klauen aber nur die lilanen Kissen, auf den die Brillianten liegen.
© Black Swan (feat. Plan B.)


Manchmal komm ich mir vor wie Arnie-Terminator, ich will nur Sarah Connor töten. Eigentlich alle Menschen. Mich zuerst.
© Black Swan (feat. Plan B.)



Wieso staunen wir nicht mehr?
© Graustufenregenbogen


Ich bin erst glücklich, wenn Dinge zu Ende gehen. Manchmal kann ich nachts nich' schlafen
Doch dafür ganz kurz das Ende sehen.
© Graustufenregenbogen


Ich änder' nicht mein Leben, nur mein Desktop-Hintergrund.
© Graustufenregenbogen


Asche für Bäume.
Ein verlegenes Lächeln für echte Freude.
Ein klein wenig Erfolg für riesengroße Träume.
Alles, was ich hab für das Gefühl, als ichs noch wirklich wollte.
Einen Eimer voller Kotze für die beste Zeit meines Lebens.
Ein "nehmt mir das nicht weg" für "ich bin bereit was zu geben".
Die Möglichkeit die Welt zu bereisen für einen Ort, den ich als Heimat seh'.
80gb Musik für nur eine CD, die ich nicht skip.
Eine grüne Wiese voller Müll für ein Barbeque mit Freunden, bei dem wir all unsere Sorgen grillen.
Fünf Wochen im Krankenhaus liegen für den Satz "guck mal, ich kann fliegen".
Den Tod für den Versuch von Liebe.

Kondituionierung für echte Gefühle.
© Grinsende Gleichgültigkeit


Mehrere Schachteln Zigaretten gaben mir das Gefühl zu leben.
© Grinsende Gleichgültigkeit


Wie es so weit gekommen ist, weiß nur ich, doch ich schildere euch gern die Welt, die mich umgibt, umgab.
© Grinsende Gleichgültigkeit


Alle genetischen Codes der Menschen sind ausgestorben bis auf die von Chamäleons.
© Grinsende Gleichgültigkeit


Archtektur ist gefrorene Musik, also tauen wir die Musik auf und kauern uns darin vor den Kamin.
© Im Würgegriff des Glück


Vergewaltick-tack von der Zeit, die grad im Eilschritt an mir vorbeizieht, rennt mir davon, "Bis gleich!", weil lange schon Langeweile gelangweilt hat.
© Im Würgegriff des Glück


Um uns herum nur der Müll, der sich das Jahr als Vergangenheit gesammelt hat.
© Im Würgegriff des Glück


"Lebst du noch oder stirbst du schon?"
© Im Würgegriff des Glück


Manchmal halt glücklich, m, manchmal halt traurig, s, selten auch menschlich - d - das ist nicht so wichtig.. Weißt du, wie man auf Dauer glücklich ist?           - - Ich auch nicht, d, denn wir befinden uns im Würgegriff des Glücks.
 © Im Würgegriff des Glück


Die Welt ist nicht am Arsch?      Dann erklär mal einem Kleinkind, wer Adolf Hitler war. ."Papa, was hat der gemacht?" - "Nichts" Siehst du, wie wir uns ziemlich echt verstellt haben?
© Im Würgegriff des Glück


Du willst wissen, wie ich mich fühle? - Ich will wissen, wie ich mich fülle! Diese Leere, in mir ist absolute Stille.
Still
© Im Würgegriff des Glück


Help me feel real
G-O-O-G-L-E, G-O-O-G-L-E
Explain the world to me
Help me feel real
G-O-O-G-L-E
Make everybody understand
 

Klick - Google zeigt keine Treffer bei der Suche nach meinem eigenen Gedächtnis
Ich hab alles vergessen, frag ich meinen Rechner nach Maeckes - Maeckes?
Aha, ein Rapper oder ein Fastfood-Restaurant, schau mal nach Videos
"Graustufenregenbogen", das sind zwei Bären, oder?
Hat das schon zwei Millionen Klicks - nix
Aha, dein letztes Album hieß wohl KIDS, war das etwa in den Charts?
Ja, auf 96, dem vor-vor-vor-vorletzten Platz
Dem helf ich mal, klick - Amazon, klick - Warenkorb, klick - dankeschön
Und weiter geht's, sonst sterben diese Musiker ja aus
Denn die Wenigsten von ihnen bezahlen die Miete mit Applaus
Google sorgt dafür, dass bald keiner mehr denkt
Jeder Teenager Alzheimerpatient
Google weiß soviel wie Gott
Plus macht die bessere Beatbox 
 

© Explain the World to Me



Fortsetzung folgt... :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen