Casper-Zitate


































Wie dick die Wände ewrden, wenn alte Fotos wieder bunt & lebendig werden.
© Druck

Im Endefekt der perfekte Fehler zur falschen Zeit.
© 230409

Gut angefangen im Bau machen vier Wände lange kein Haus.
© 230409

Nicht dein Tag, jahrelang!
© So perfekt

Mal bist du der Jäger, mal bist du der Bär. Doch, wenn du Bär sein willst um Gottes Willen, dann kämpf!!
© Grizzlylied

Wenn das Leben nur Zitronen gibt, mach verdammt nochmal Limonade drauß!
© Grizzlylied

Es wäre heut' nicht wie es ist, wär' es damals nicht gewesen wie es war.
© Grizzlylied

Wollte 'nen Walzer mit dir, doch habe die Schritte verkackt!
© Verflossene Liebe

Wenn Liebe blind macht will ich nie wieder sehn, will ich nie wieder gehn, FUCK IT, will nie wieder stehn!
© Verflossene Liebe

Hab alles losgelassen, nur um nach dein Händen zu greifen.
© Verflossene Liebe

Im Grunde weiß ich auch was gut für mich wäre, lieber Studium oder Lehre als ne Musikerkarriere.
© Glaub mir

Ich hab aufgehört die Scheiße schön zu reden, glaub mir.
© Glaub mir

Die Welt schien so groß!
© Glaub mir

Ich will es wieder wie es war!!
© Glaub mir

Rap ändert nicht mich, es ändert nur alles um mich herrum.
© Kein Held

Das ist mein Welt. So schnell lasss ich niemanden rein! Nein!
©Kein Held

Doch was kann ich dafür, wenn sich Mädels wegen dem Klingensong plötzlich ritzen hinter den Türn, das ist nicht was ich wollte, bitte vergib' mir dafür! Bitte! & sie geht drauf. Alle sagen ich bin schuld, keiner sagt die Kleine war schon immer schräg drauf.
© Kein Held

Die Welt liebt es, wenn es mir scheiße geht.
© Kein Held

Für Rapper zu Punker, für die Punker zu Rap!
© Kein Held

Ich fang an es jetzt wirklch zu lieben, lebe den Traum, lass es mir nie wieder durch gerede versaun! & lass "Emo-Rapper" links, "Emo-Rapper" rechts, Erfolg gibt dem "Emo-Rapper" Recht!
© Kein Held

Wie wir die Lieder sagen, die vom Leben lieben handeln.
© Michael X

Selbst in Unterzahl, ergeben uns nie! Lieber gestanden am sterben, als reich leben auf Knien.
© Michael X

Wenn der Wind pfeift & durch Äste weht wissen wir du warst da, wolltest nur nach dem Rechten sehn, dann warst du kurz zu Besuch, leider nur zu Besuch. Hoffe es geht mir gut, da wo du bist!
© Michael X

Immernoch im ersten Stock in weiß "Ich liebe dich", nur das Dumme war Sandra liebte dich auch...
© Michael X

Messer gezückt, Legende der Cliqu, Rebelle für nichts!
© Unzerbrechlich

Nie mehr der mit der Brille, der die Schläge kassiert.
Nie mehr der Schüchterne, mit dem keiner redet ab hier, der verlegen agiert.
Nie mehr die Dicke der Klasse.
Nie mehr die magersüchtige, stumme Mitte der Masse.
Nie mehr der Freak im Club, wegen Musikgeschmack.
Nie wieder ganz allein.
Nie mehr wieder nicht lieb gehabt.
Nie von andern wie befang, wird gebannt,
scheiß auf den Rollstuhl heute wird getanzt!
© Unzerbrechlich

Jeder von uns ist Kunst - gezeichnet vom Leben!
© Unzerbrechlich

Immer leben fürs Fliegen doch sind geborn um zu renn'! & wir renn'!
©  XOXO

Ich tättowier mir deinen Namen übers Herz, mit Ankern, damit jeder weiß wo meins hingehört. 'Nen Leuchtturm daneben, egal wie neblig es leitet mich. Schwalben an den Hals, dass jeder sieht wie frei wir sind!
©  XOXO

Wir liegen lachend in den Trümmern & Fühln uns frei!
© XOXO

Zu Hause ist da wo man sich vermisst.
© XOXO

Die Pläne, die wir schmeiden: Ungenau, jung & dumm. Wir malen uns die Welt in kuntergrau-dunkelbunt.
© XOXO

Wir beide gegen den Rest der Welt.
© In deinen Armen

Sie sagen: "Liebe vernebelt", doch ich war blind vor dir.
© In deinen Armen

So lang ich noch in deinen Armen lieg', will ich das Beste sein, dein Fels in der Brandung, das was du brauchst, dein Leben, dein Licht, dein Herz.
© In deinen Armen

Reden ist nichts!
© In deinen Armen

Jede Frau braucht einen Mann, dem sie in die Arme flieht.
Jeder Mann braucht seinen Traum, der in seinen Armen liegt.
© In deinen Armen

Küsst mir die Wange, wischt den Angstschweiß weg. Wimmern im Dunkeln. Ich wünsche mich ganz weit weg!
© Vatertag

Stoß 1: Das Laken ist feucht, blutrot, nasser Schnapsatem der keucht.
Stoß 2: Bewegt sich auf, bewegt sich ab "Du machst das gut.", doch ich verstehe nicht was!
Stoß 3: Dieser Schmerz ich bitte dich Gott! Er grunzt, er bebt, er wendet sich zitternd dann ab. Dann redet er von Geheimnissen Nachts, alles woran ich glaubte rinnt an meinen Beinen hinab.
Doch ich weiß, dass er mich liebt. Er muss es tun...
Ich weiß, dass er mich liebt. Er muss es tun.
Wenn mein Kopf sagt, dass er mich liebt.
Gott sag, dass er mich liebt!
© Vatertag

Wie der Spiegel mich auslacht.
© Vatertag

Balle die winzige Faust. Bin jetzt endlich wie Mama... 'Ne richtige Frau!
© Vatertag

Richtiger Schwerz. Richtiges Blut. Trümmerndes Herz. Glückliche Wut.
"Seht wie die Schande marschiert!", flüstert die Wand an der Tür.
© Vatertag

& auf dem Nachttisch liegt der Brief:
Alles Gute zum Vatertag! Du bist der beste Papa der Welt ♥
© Vatertag

Ritzen gegen den Schmerz.
© Rasierklingenliebe

Sie lebt in Mitten erbauter Lügen & Dreck. Das Ballköniginnenkleid ziehrt das müde Skelett.
Sie kann lieben im Traum.
Weg fliegen im Traum.
Das Leben genießen, ihre Sucht besiegen im Traum.
© Rasirklingenliebe

Für sie Hoffnung nur eine Flaschenpost draußen im Meer.
© Rasirklingenliebe

Sie liebte die Klinge, liegt in der Klinge.
Keiner würde sie je verstehn, ihre Liebe zur Klinge.
Sie ging ein Schritt weiter, ein Schnitt weiter.
Der beste Freund liegt ein Griff weiter.
© Rasirklingenliebe

Das Radio sendet Stimmen im Wind: "Sky's the limit."
Wer weiß wo der Himmel beginnt?!
© Rasirklingenliebe

Gedanken versinken hier Nachts im Lichtermeer.
Der ständige Gegenwind die Sicht erschwert.
Die Schule des Lebens ist zu, nichts gelernt!
© Rasirklingenliebe

Flucht nach vorn, die Zeit ist da, noch nie war Revolution so greifbar nah. Wir lieben den Staat hier, lieben den Markt hier. Mama solo, drei Kinder, besser leben durch HarzIV!
© Rasirklingenliebe

Noch so'n paar Tage mehr, man ich schwör, dann platzt mir der Kopf! Immer nur funktionieren nach Regeln und Listen. Will in Mitten der Schnappschüsse mal das Leben erwischen!
Und bin weg, weit weg! Da wo dir Fehler verzeihbar sind. An den Ort, wo wir mit 16 dachten, wo wir mit 30 sind. Kein ärgern und Mist, denn als merkten wir's nicht Alltag ist Treibsand, du steigst ab, je stärker du tritts.
© Auf und davon

Ich bin raus, kann schon nach dem Ende 'nen Anfang sehen. Ganz egal, wie lang' der Fall, solange die Landung steht.
© Auf und davon

Vielleicht Saint Tropez...
Vielleicht weit hinter den Bergen...
Vielleicht nur Bielefeld, doch dort, wo noch Grinsen was wert ist!
© Auf und davon

Endlich Laufen lernen! Endlich angefangen aufzuhören!
© Auf und davon

Und heute bin ich aufgewacht,
Augen aufgemacht,
Sonnenstrahlen im Gesicht,
Halte die Welt an und bin auf und davon!
Auf und davon!
Auf und davon!
© Auf und davon

Sie wollen immer nur mehr... Das Erfüllen ist schwer...
© Auf und davon

Tag ein, Tag aus, da rein, da raus.
Unentwegtes Hundeleben: Ja, nein, brach aus.
© Auf und davon

Murmeltiertag. Leben. Zu Jesus beten. Treu zur Frau.
Fleißig und produktiv, ewig lebt der deutsche Traum!
© Auf und davon

Bin ab heute raus, Zeit, um zu gehen. Soweit es mich trägt. Verbrannte Brücken leiten den Weg. Mach' mein eigenes Ding, keine Last mitzutragen. Der Trick ist atmen, die Antwort einfach nicht zu fragen!
© Auf und davon






Alles beginnt, als meine Mama mich weckt:
"Mein Sohn, ich liebe dich , aber wir müssen aus Amiland weg. Keine Zeit zu verlier’n, pack dein Gepäck.  Eines Tages, versprochen, wirst du verstehen, bitte, hass mich nicht jetzt! Ich nehme dich deinem Papa nicht weg! Du musst stark sein! Nach der Schule, dann geht es los, bitte sag's kei'm. Sieh mich nicht an mit deinen großen Kindsaugen! Es wird alles besser da drüben du musst bloß an mich glauben."
und ich glaubte jedes Wort eines Kriegers. Fühlte Stiefpapas Gürtel noch einmal beim Boarden des Fliegers, doch ab morgen nie wieder. Wirklich, jeder Ort wär’ mir lieber! Nie wieder weinen wegen ihm, nie wieder Sorgen und Fiebern! Nie wieder weinen mit Schwestern im Arm! Will nicht weg, doch muss weg, ist das Beste für Mum.
& ich fragte mit zitternder Stimme: „Was nun? Was jetzt?"
Mama sagte: „Los, hin zur Sonne, hin zur Sonne. Da wo die Sterne berührbar sind. Führ’ dich hin zur Sonne! Du musst hin zur Sonne. Da wo dich Engel tragen im Licht. Führ’ dich hin zur Sonne!"

"Mama, die Kinder versteh'n mich nicht , überseh'n mich, ich würde so gerne dabei sein, aber sie wähl'n mich nicht, wenn, dann doch als letztes, ich kenne die Regeln nicht! Seh’ doch täglich, ich quäle mich, bitte lass mich zu Papa zurück! Diese Sprache lern’ ich im Leben nicht! Seh’ doch, ich gebe nicht auf! Lediglich lern ich, was Regen ist. Hier mitten im ländlichen Nichts, wo man verbogen nur lacht, mit fremden Menschen nicht spricht... Ich hasse das. Du bist schuld! Ruf Dad an, sag ihm, ich komme nach Haus’.“
Ein letztes: "Deutschland, ich hasse dich!", dann bin ich raus.
Hallt es hinaus in den Flur: „Mama, verzeih’ mir bitte! Ich suche nur den Weg und nehme die falschen Schritte. Egal was ist, packen wir zu zweit und wer was will, bin zwar klein, muss an mir vorbei."
Frag mich mit zitternder Stimme: „Was nun? Was jetzt?“
Ich verspreche: „Los, hin zur Sonne, hin zur Sonne. Da wo die Sterne berührbar sind. Führ’ dich hin zur Sonne! Du musst hin zur Sonne. Da wo dich Engel tragen im Licht. Führ’ dich hin zur Sonne!"

Die Schule brauchten wir nicht. Die Bücher paukten wir nicht. Jede Pause Gebüsch, da dann auch beim Rauchen erwischt. Wochenende Saufen am Tisch. Meine Noten brachen ein. Leben in den Tag hinein. Peinlich ist im Nachhinein... Wenn uns Leute mieden, dennoch immer sich treu geblieben! Bräute kriegen, bildschöne Partygänger, die Bräute lieben.  Sieh die Fäuste fliegen, ein Klatsch und fertig: "Verpiss Dich!" Gemeinsam unsterblich! Grundehrlich. Lerne Leiden fassen, zum ersten Mal, als Alex' Eltern sich scheiden lassen. Nun ist Feinde machen, durchdrehen, Beine machen, sich raufen, dichtsaufen in kleinen Gemeindestraßen. Wenn uns das Leben schlimmer noch bumst ist es wir beide gegen alle. Wir ha'm immernoch uns!
& ich fragte mit zitternder Stimme: "Was nun? Was jetzt?"
Alex sagte: „Los, hin zur Sonne, hin zur Sonne. Da wo die Sterne berührbar sind. Führ’ dich hin zur Sonne! Du musst, hin zur Sonne. Da wo dich Engel tragen im Licht. Führ’ dich hin zur Sonne!"
© Hin zur Sonne




Seitdem ich so viel weg bin, verbring' ich die meiste Zeit mit erklär'n, dass ich so viel weg bin...
© Guten Morgen Herzinfarkt

Und wieder lassen die Schmerzen nach, Gute Nacht Herzinfarkt. Bis morgen mein Freund, wir sind sehr, sehr nah, doch gib Ruhe bis zum nächsten Tag!
© Guten Morgen Herzinfarkt

Während ich einschlief zähl' ich Laternen vorbeizieh'n.
 © Guten Morgen Herzinfarkt

My son Benjamin has always been the smartest kid I ever knew.
We didn't have easily much money because I was in the army.
Ben was smart enough to do anything he wanted.
He could easily become a doctor, lawyer, scientist.
His love for music was very clear early on, when he started singing all of the words to Michael Jackson and Town Folks Songs
When he was 5, Benjamin was mixing his own cassette tapes using an old turn table, with still casette tape deck.
His favourite album, the sample with Michael Jacksons "Thriller" and it was altered in numerous special cassettes for Benjamin alone.
I'm very proud of my son for following his dream in music and refusing the surrend for the pressures withtain the world.
The things I wish for Bens future are be happy, stand up straight for your believes, remember your family and help people whenever you can.
- Mein Sohn Benjamin war immer das cleverste Kind, das ich je gekannt hab.
Wir hatten einfach nicht viel Geld, weil ich in der Armee war.
Ben war klug genaug um alles zu machen was er wollte.
Er konnte locker ein Doktor, ein Rechtsanwalt, ein Wissenschaftler werden.
Seine Liebe zur Musik war sehr früh klar, wenn er die ganzen Texte von Michael Jackson und städtlichen Volksliedern sang.
Als er fünf war, hat Benjamin seine eigenen Kasetten mit einem alten Kasettenrekorder aufgenommen, nach wie vor mit einem Kasettendeck.
Sein Lieblingsalbum, das Probestück mit Michael Jacksons "Thriller" und es war verändert in vielen von Benjamins eigenen Kasetten.
Ich bin sehr stolz auf meinen Sohn, dass er seinem Traum von der Musik gefolgt ist  und dass er dem Druck in der Welt stand hält.
Die Dinge die ich Ben für seine Zukunft wünsche ist, dass er glücklich ist,  stehe gerade für deine Meinung, denke an deine Familie und helfe Menschen wannimmer du kannst
© Arlen Griffey (prelude)


Wir haben keine große Wahl.
Die Welt ist nicht gegen uns, nein, wir sind ihr bloß egal!
© Deine Jugend

Geschlagen werden in der Schule, weil du nicht bist wie sie, weil du nicht tickst wie die! Fähnchen im Wind. ..Du nicht aussiehst wie Bilderbuchkerle bei Mädchen im Spind.
© Deine Jugend

Das ist Leben in ei€™nem Hindernislauf. Mum, ich bin kein guter Junge mehr, doch bitte gib mich nicht auf!
© Deine Jugend

Wie sollen besoffene Väter bitte Vorbild sein?
© Deine Jugend

Soll ich das Leben nennen?
Soll ich deswegen rennen?
Sag bitte Vater, wie soll ich, wie du, das Leben kennen?
Wie wertvoll ist Leben denn?
Bitte sag es mir! Gib mir drei gute Gründe mit und ich ertrag es hier!
© Deine Jugend


Blicke wieder zurück, mit 14 im Dorf. Nun ist Fila der Shit, Kappe sowas von tief im Gesicht, liebe den Kick, flipp unter mir, Knie sind gefickt, Shiba gekifft. 6 Jungs zieh’n an ’nem Spliff. Dynamite Deluxe Demo laut, erliege dem Trip. Ich schwör’, Savas aus Berlin ist ein 2-Meter-Messerstecher verrückter Riese, der tickt. Dreh mal laut den Beat. Kaugummi, damit Mama den Rauch nicht riecht. Verstau’ das Weed, schnell raus aus den Jeans. Brauch’ TV, Falk läuft auf Supreme. Kauf’ LPs auf Release, keine Links im Netz. Discman im Bus, ich links, du rechts.
So hat’s angefang', keine Supermänner, dennoch verdammt nah dran!

Bleib bei mir, egal, wie die Zeit vergeht, was gleich passiert! Keine Kette, die bricht. Sechs Jungs, doch die Besten, dies gibt! Supermänner.

Wo Sentino noch Sentence hieß, Pi Porno, war Benny noch nicht Cas, immer Splash vorne stand. 6 Jungs in ’nem gemieteten Cordoba, Chemnitz. Endlich ist es wieder ma’ Sommer, man! Weg von hier! Kolonne fahren, rasten und Bräute pamsen. In einer Zeit, als man Atzen immernoch Freunde nannte. Über das Grasfeld laufen, Karlsquell saufen, so dicht, Dope mit Hartgeld kaufen, Harz wegrauchen, lachen und weinen. Der Pakt im Leben: niemals Erwachsene sein. Dende, das Idol, es geht sehr, sehr gut. Immer die Letzten, die gehen. Auf Fotos immer das Westberlin-W.
So hat’s angefang', keine Supermänner, dennoch verdammt nah dran!

Bleib bei mir, egal, wie die Zeit vergeht, was gleich passiert! Keine Kette, die bricht. Sechs Jungs, doch die Besten, dies gibt! Supermänner.

Wenn das Leben zum Verhängnis wird: Rest in Peace! Der Erste der Gang, der stirbt. Nur noch 5 Freunde beten für deine Ma, zitternd wie sie den Sarg unter Tränen führt. Also Prost auf dich! Egal, wo du bist, halte die Stellung  wir kommen da später nach, wo du bist. Jeder Strahl im Gesicht der Sonne vom Sommer des Lebens kam runter von dir, denn ihnen wichen das Donnern und Regen. Es war so harmlos, farbenfroh. Kurz danach begann auf einmal das Jahr des Koks und macht aus Chillern und Hängern Killer mit Bangern. Alle reden und rappen nur noch wie Pillath und Snaga labern Villa mit Megalith, Kohle, Stars und Alten, nur sollte sich auch die Waage halten.
So hat’s angefang', keine Supermänner, dennoch verdammt nah dran!

Bleib bei mir, egal, wie die Zeit vergeht, was gleich passiert! Keine Kette, die bricht. Sechs Jungs, doch die Besten, dies gibt! Supermänner.
© Verammt nah dran




Hundeleben, doch besser als nichts!
© Hundeleben

Wovon bitte soll ich prahlen dann, wenn ich so broke bin, dass ich beim Arzt die Quartalsrechnug nicht zahlen kann?  Vonwegen Strahlemann! Diese 5-Winter-getragenen Nikes fühlen sich fast wie Sandalen an!
© Hundeleben

Klar will ich auch hinauf! Nehme den Beat, bete für Kies. Gib alles damit jeder mich sieht, schäme mich nie! Zieh den Dampf ein und wart€™ ab. Meine Geschichte, der Kampf meines Vaters!
© Hundeleben

Vermisse zwischen all den Suppen, das Essen von Mama! Doch ehrlich, besser€™ mich. Mama wei߀™ noch nicht
wie genau, doch ich werde€™ die Nummer eins für dich!
© Hundeleben

Habe mich immer nach Regeln geführt, bin im Herzen ein guter Junge geblieben.
© Hundeleben

Jedes Gespür sagt:
"€žCas, du bist dran. Wenn du'€™s nicht kannst ist vorbei! Such dich mann! Ich ruf dich an, denn das alles ist deine Beute. Bleib wie du bist, schreib wie du bist. Sei da für die kleinen Leute, denn das sind deine Leute, die keine-Scheine-Leute. Drei-Kids-Scheiߟ-Jobs-dennoch-auf-den-Beinen-Leute.
© Hundeleben

Wisch den Dreck von den Schultern ab. Für mich ist Rap jetzt ein Fulltime-Job!
© Die Welt steht still

Bin ein bisschen GQ, bisschen die Juice, bisschen C-prominent, bisschen wie du.
© Die Welt steht still

Komm, sieh mich live, denk dir gleich: Das’ der Drummer der Muppets. Ich bin anders doch: fuck it! Last to go! Welcome to the Casper Show!
© Die Welt steht still 

Depression war nie tragbar, doch steht uns so gut!
© XOXO

Und immer wieder diese süߟen Endorphine-Schübe. Fliegen über den Dingen, leben die Lieder, die wir lieben. Die Pläne, die wir schmieden, ungenau, jung und dumm! Wir malen uns die Welt in kuntergrau-dunkelbunt.

© XOXO

Die reden meist Dreck, flieg' über die kilometerweit weg. Alles gut soweit! Wenn sie reden woll'n, soll'n sie reden, meinetwegen... Die bewegen sich so weit unter meinem Radar!
© Radar

So ist recht, leben das Leben, wovon du rappst - bloߟ rappst!

© Radar

Meine Texte sind nicht hart, wieso sollten sie?  
© Radar

Nimm die Straße, bitte versteh doch endlich: Ich wollt' sie nie! Was 'ne Scheiߟe du quatscht! Bin nicht nach Berlin, weil ich musste, sondern weil ich es kann!
© Radar

Unterwegs immer Bühne rocken, derbe Fans, yes! Selbst, wenn das Album erscheint und floppt,war das alles 'ne verdammt gute Zeit, mein Gott! Pack' ich Koffer. Das war€™s. Nie den Kopf in den Sand! Lief besser denn vermutet, ich ging vom Dorf in die Charts!    
© Radar

Max, egal wie du verkaufst, du bist Platin im Herzen!
© Radar   

Sind hier Könige, doch ungekrönt.
© Die letzte Gang der Stadt

„Fuck for School“ steht an der Bushaltestelle geschmiert, in falschem Englisch, mit Plus-Markt-Edding verschmiert vom Regen.
© Die letzte Gang der Stadt

Lieber Anti-alles für jetzt & immer!
© Die letzte Gang der Stadt


Er ist 16 und mag die Hits. Seit sein bester Kumpel zurück aus den Staaten ist wird jeden Tag hart gekifft bei der Familie allabendlich, wo er stark dicht nicht gerade sitzt, wärend seiner Vater am klagen ist, plant er nix. Seine Mutter dachte zu seinem Glück, dass das Hack nur Schokolade ist und so sagt sie nix, wenn der Dampf in der Etage ist. Er wird fast wahnsinnig von dieser Musik, von ihren Texten. Unter der Schulbank liest er Juice und die Backspin. Kein Riese; nur schmächtig, er kauft die Wiese verdächtig. Findet ne Ische doch sie liebt ihn tatsächlich. In sein' Kniekehlen hängt die Baggyjeans. Die harten Kerle mit den Cappies tief
halten den schmalen Jungen leider nicht für legitim. Nerd mit JFK Brille, ein Irrer, ein Spinner, doch auf 808 Beats zerstört er sie immer. Immer weiter machen, immer seine Biter schlachten, immer trainieren, bis die Glieder in die weiten Kleider passen.
(Prinz Pi über sich)

Wenn ihr nicht aufpasst, kriegt ihr den Laufpass.
Von diesen beiden, denn was sie da machen, dass taugt was.
Das Land braucht das, braucht das, braucht das!
Wir schlagen in die Wunde solang bis der Knoten aufplatzt.

Er ist 16 und mag die Riffs. Er, der stetig sympathisch ist, die Party fickt, gratis kifft. Jeder sagt: "Der wird ein Star bestimmt!" Wag es nicht anzuzweifeln. Noch scheint es, als ob er nichts Blickte. Hochgezogene Lippe. Mittelfinger. Sid Vicious. Charts in der Ferne, schreibt seine Parts immer gerne. Mit Jim Beam im Team unter der Straßenlaterne. Guck, er lacht in die Sterne: "Eines Tages in die Top Ten!"“ Gang wie 'n Rapper, Friese wie 'ne Indie-Rockband. Nur die Rapper buh'n ihn aus, denn er sieht partout nicht aus, wie das muss in der Szene von heute, dennoch geht er rauf & moved die Crowd. & seine Musik haut Menschen um, sie zieh'n for free. Das Internet, das bloggt ihn hoch, doch seine Seele kriegt ihr nie. Gegen den Pfad der Massen inmitten der Straßengassen. Weiterleben. Iron Maiden. Plattenbosse labern lassen. Immer weiter machen, nie auszuruhen. Anders als die Meisten, dennoch genau so gut.
(Casper über sich)

Wenn ihr nicht aufpasst, kriegt ihr den Laufpass.
Von diesen beiden, denn was sie da machen, dass taugt was.
Das Land braucht das, braucht das, braucht das!
Wir schlagen in die Wunde solang bis der Knoten aufplatzt.
© Laufpass

Wenn sie reden woll'n, soll'n sie doch. Tun sie sowieso.
© Unendlich sein

Lass uns geh'n wohin uns keiner sieht, Sturzflug ins Nirgendwo! Sei endlich frei, keine Grenze bleibt, nein. Verschenk die Zeit, wir werden unendlich sein!
© Unendlich sein

Wiedermal Träume geplatzt und Leute so satt, Frust runter spunken vom größten Gebäude der Stadt!
© Unendlich sein

In einer Welt allein gestellt wo sich noch Hass auf Liebe reimt.
© Unendlich sein

Kraft und Energie vorbei, fehlt jeglicher Mut. Depression war nie tragbar, doch steht dir so gut!
© Unendlich sein

Hürden trotzden, laufen, gehen, hinzufallen ist erst versagen, wenn man sich weigert aufzusteh'n!
© Unendlich sein


Danke Welt, du zeigst mir wie wenig ich wert bin.
Zeit ist Geld und kostet lediglich Nerven. 
© Herz aus Holz

Kennst du das? Diese Stimme die sagt: "Versager?!"
© Herz aus Holz

Mein Herz, das schlagende Kackding!
© Herz aus Holz
.
Herz aus Gold. Herz aus Stolz. Wurde zur schwarzen Seele, Herz aus Holz!
© Herz aus Holz
.
Wegen Menschen wie dir sind Menschen wie ich Menschen wie er!
© Herz aus Holz
.
Wir tanzen wie Verliebte, reden wie Fremde.
©  Lippenlesen
.
Wärend ich nach deiner hand frage, auf deine Hand warte, mal ich ein ein Herz um deine Stadt auf meiner Landkarte.
©  Lippenlesen
.
Kam alles zusammen, aus mir wurde wir, dir wurde schier, zuviel Gespiel, aus wir wurde dir.
©  Lippenlesen
.
Du hast gesagt: "Wir schaffen das! Baby, wir packen das! Geben alles, bessern uns. Liebe gibts massenhaft!"
©  Lippenlesen
.
Meine Haut aus Glas bricht, wenn deine Blicke Steine werfen.
©  Lippenlesen
.
Wo bleibt Zwischendrin, wenn man am Anfang vom Ende spricht?
©  Lippenlesen
.
Wir könnten einfacher sein, gemeinsam zu zweit, stattdessen stressen wir beide gemeinsam allein.
©  Lippenlesen
.
Wir scheitern immer schöner, sind Versager mit Stil!
©  Der Druck steigt
.
Tragen Schwarz, jeden Tag, bis es was dunkleres gibt!
©  Der Druck steigt
.
Reden viel, sagen nichts. Lebenstil - fragwürdig!
©  Der Druck steigt
.
Lauf junge Seele, dieser Platz wird nie dein zu Hause sein, lauf um dein Leben!
©  Der Druck steigt
.
Sich scheinbar gemeinsam im Finden verlorn.
©  Lilablau

Kaputt machen, um aufzubauen.
© Blut sehen

Teil der Lösung oder Teil des Problems? Die Stadt brennt. Gibt eh nicht mehr viel zu verlieren. Doch wir warn hier, verdammt, WIR WARN HIER!
© Blut sehen

Lauter denn je vom Gebäude schrein. Nie war Revolution schöner, denn zur heutigen Zeit.
© Blut sehen

Schließ Augen und flieg. Rauf und entflieh. Lös dich, töt mich. Lauf und entflieh. Trau dich, entzieh dich. Nehmen und Geben.
In Bielefeld zu sein, heißt auch Regen zu leben!
© Blute mich durch

Bist du 14 glaubst du von Liebe zu wissen.

Mit 17 das erste Mal Liebe geschmissen.
Wirst 19 siehst langsam Liebe verbissen.
Bist 23 und endgültig von Liebe zerrissen, auf Liebe geschissen.
© Blute mich durch

Der Trick ist: Glaube an das Licht ohne zur Sonne zur starren!
© Blute mich durch

Stehst vor deiner Welt, nicht erbaut!
© Blute mich durch

Blute nachts, muss zu dir, mach Schluss mit mir, gib mir den Gutenachtkuss, Gutenachtschuss. Schieß und bums. Bleibe zum Ende da, singe mir das Lied von uns, diese kaputte Melodie.
© Blute mich durch

Ich wär' so gerne der Mann, der den Mond für dich holt, doch hab' mich schon an Sternen verbrannt...
© Blute mich durch

Bin stetig wegen Stress ledig, leb' im Dreck, doch ich glaube, dass Musik mich ewig leben lässt. Red' in jedem Text Scheiß und Wirr, doch Freunde wissen: Jeder Song ist nur ein Schrei zu dir!
© Blute mich durch

Mal' mit dem letzen Tropfen ein Herz aus Blut an die Wand.
© Blute mich durch

Tanz! Wir sind hoch geflogen. Tanz! Wir sind so geboren. Tanz! Fand das Glück an der Bar. Hab es auf Klo verloren. Tanz! Wieder hoch geflogen. Tanz! Bis wir runterkommen! Das ist unser letzter Tanz, das ist unser Song!
© Der letzte Tanz

Diese Stadt tanzt zu schmetternem Glas.
© Der letzte Tanz


Der letzte Tanz in Gedanken an den besseren Tag, und ein Tanz an all die jenen, die du so liebst. Umarme sie warm als ob du sie nie wieder siehst.
© Der letzte Tanz

Aufstehen, rausgehen, auch sehen, wie spät es schon ist. Aœber den trockenen Boden, klebende Socken und Sohlen. Kaputte, rauschende Boxen bringen gebrochene Noten.
© Der letzte Tanz

Und ein Tanz für Teenagerschmerz. Schnipp und Wipp im Puls eines Teenagerherz.
© Der letzte Tanz

Das muss die Beste sein, die letzte Sekunde vom Rest des Seins!
© Der letzte Tanz

Du bist mittendrin. Tanz, als ging es um alles. Tanz, als könntest du fliegen & nie wieder falln!
© Der letzte Tanz

Noch ein Song unter glitterndem Glanz, bevor die Zeit uns verteilt zu Tickern und Junks.
© Der letzte Tanz

Das letzte: "Bitte, mach's gut" zwischen Schritten im Gang.
© Der letzte Tanz

Der letzte Tanz, dennoch der beste für die, die von uns gegangen sind. Schöne Versager der Nacht. Ein Puls der Jugend, der pocht in den Adern der Stadt. 
© Der letzte Tanz

Gefangen zwischen den Radiowellen. Tanz, tanz, atme die Welt!
© Der letzte Tanz

Ich zieh '€™nen tiefen Hieb ein, tiefen Hieb aus. Schnippe die Kippe weg und die Welt steht still!
© Die Welt steht still

Wisch den Dreck von den Schultern ab, eeey. Für mich ist Rap jetzt ein Fulltime-Job!

© Die Welt steht still

Bin ein bisschen GQ, bisschen die Juice, bisschen C-prominent, bisschen wie du.
© Die Welt steht still

Ich bin anders doch: Fuck it, jap! Last to go, eeeey. Welcome to the Casper Show!
© Die Welt steht still

Jeder Tag ist einfach wie ein Traum. Ich hoff ich wach nie auf! Alles geht wenn ich nur fest dran glaub,  ich hoff es hört nie auf.
© Nie auf

Auch wenn ich sage ich vermiss mein Bett will ich nich mehr weg denn alles ist perfekt, denn ich bin weit weit weg von den Sorgen,  heute war geil doch ich freu mich auf morgen!
© Nie auf

Alles verboten.
Leidenschatlich Tofu essen, Opeltreffen, Ed Hardy-Stand auf Modemessen, Diddltassen, Kordhosen, Rollkragen, Böhse Onkelz Aufkleber auf'm Volkswagen, Toupac sagen, Wu-Thang tragen, Handytaschen, zur Hälfte Deutsch zur Hälfte Englisch quatschen, Fahrradhelm, Sattel Leopardenfell, kleine gelbe Smilies, "ild hdl", allein in der Kneipe trinken, Laptop im Kaffee, die Simpsons scheiße finden, Eisbaden, bei Bruce Willis einschlafen, so tun als würde man Ahnung von Wein haben, Hawaiihemden, Flip-Flops mit weißen Socken, Karaokebars, im Zoo an die Scheibe klopfen, Gartenzwerge im Teich voller Koikarpfen, Bob Marley Poster, Feuerzeug in Reggae Farben.

Alles verboten, trotzdem machen.
Das alles ist verboten, man du musst es einfach machen!

Schule schwänzen für die Tattooconvention, mit Blumenkränzen bei Grufties dazu zu setzen, Batterien stehlen aus Alarmanlagen, Festivalbändchen von vor Jahren an den Armen tragen, im Kino laut reden, Zeitungen aufheben, aus vollem Lauf eben auf Sandburgen drauftreten, sich vor Mutti Pimmel zu jucken, und trotz dem Zeitreisenquatsch Lost noch immer zu gucken, ausserdem Kragen hoch, Polo tragen, Ä„rger für Promo starten, Anglizismen nutzen, "nohomo" sagen, Gerüchte zu streuen, Politisches Gespräch in der WG-Küche zu neunt, generell WGs, Hippitum, neonfarbene Kappen und Hello Kitty Uhren, das allerschlimmste neben Emo-Kids und Indie Beats immenoch die Möchtegern Rapper, Deppen und Skinny Jeans.

Alles verboten, trotzdem machen.
Das alles ist verboten, man du musst es einfach machen!
© Alles verboten




Die falschen Drogen zur richtigen Zeit.
© Hinterland

Immer Wasser bis zum Hals, lieber Regenparka tragen.
© Hinterland
.
Sprachlos - tanzen statt reden.
© Hinterland
.
Hörst du den Chor? Schief und auch schön. Höhen leicht danben, wir sind Tiefen gewöhnt.
© Hinterland
.
Arm in Arm, singend über Leben, die wir nie leben werde,
© Hinterland
.
Wir sind Legenden, wir selbst.
© Hinterland
.
Wo jeder Tag aus warten besteht und die Zeit scheinbar nie vergeht.In diesem Hinterland, verdammtes Hinterland. Wo Gedanken im Wind verwehn und die Zeit scheinbar nie vergeht. Geliebtes Hinterland. Willkommen im Hinterland!
© Hinterland
.
Für alles zu haben, zu kaum was zu gebrauchen.
© Hinterland

Wo Taten mehr sagen als Worte, sind die Stille selbst.
© Hinterland
.
Man gibt uns gut zu verstehen: Die leeren Gläser der Theke sind beste Lupen aufs Leben.
© Hinterland
.
Wir können alles und alles können wir sein.
© Alles endet (aber nie die Musik)
.
Nie den Ärger gesucht bis der dann uns gefunden hat.
© Alles endet (aber nie die Musik)
.
Lieber tanzen als ob keiner guckt.
Lachen als wenns jeder liebt.
Singen ohne Texte kenn.
Und feiern als obs kein Ende gibt.
© Alles endet (aber nie die Musik)
.
Puls in 45 RPM.
© Alles endet (aber nie die Musik)
.
Werden wohl zur Hölle fahren, aber das im besten Sinn.
© Alles endet (aber nie die Musik)
.
Alles endet, aber nie die Musik! Die wollen nur spielen, lass die spielen! Wo die guten Kids an schlechten Orten, ohne Hoffnung, ohne Sorgen, nasenblutend, 6 Uhr morgens, spielen zu dem Beat. Alles endet, aber nie die Musik!
© Alles endet (aber nie die Musik)
.
Einer ging zu früh.
Einer bekam dann Kinder.
Einer geht ein und aus, irgendwas ist immer.
Einer ging zum Bund.
Der Rest raus, die Welt erfahren.
Ich mach noch immer das Musikding, bin selten da.
© Alles endet (aber nie die Musik)
.
Wir sind ein Insiderwitz den scheinbar keiner von uns beiden versteht.
© Nach der Demo ging's bergab

"Mach kaputt, was dich kaputt macht!", sagst du - Bitte mach mich kaputt!
© Nach der Demo ging's bergab

.
Was hat uns bloß so ruiniert?
© Nach der Demo ging's bergab
.
Da war zu viel Füllmaterial in deinem Mixtape-Herz.
© Nach der Demo ging's bergab
.
Erste Liebe auf den zweiten Blick wieder verlernt.
© Nach der Demo ging's bergab
.
Eins bleibt immer gleich: Nach den Feuerwerk wird aufgeräumt. 
© Nach der Demo ging's bergab
.
Voller Scherben und versteh und den Orten wo man lieber grad wär.
© Nach der Demo ging's bergab
.
Du sangst die ganze Zeit von ihm, ich sang die ganze Zeit nur von dir.
© Nach der Demo ging's bergab
.
Nach stundenlangem Nichts immer nur Liebeslieder satt. Wollt immer mehr wie Liam sein, doch nach der Frise gings bergab.
© Nach der Demo ging's bergab
.
Viel zu lang davor weggelaufen vor dir wegzulaufen.
© 20qm

Wir sind passiert bevor wir wussten was passiert.
© 20qm

Immer nach Monstern unterm Bett gesucht, aber fanden sie in uns selbst eingefang.
© 20qm

Mich kann man nicht gut kennen.
© 20qm

Wo du meintes ich bin ganz weit weg dacht ich: Mann, ich war noch nie näher gar keinem Menschen, jemals.
© 20qm
.
Verrückt, dass Fallen wie Fliegen ist für nen kleinen Moment.
© 20qm
.
Wir fanden eine Wohnung und liebten sie, im Industriegebiet. Dein Vater unterschrieb und lieh das Geld für die Kaution. Sperrmöbel, doch mehr wollt ich nicht. War stolz drauf, so verdammt stolz auf dich.
© 20qm

Vielleicht sind 20qm fürs Träumen zu klein.
© 20qm

Du und ich wir sind alles was ich nicht bin.
© 20qm

Eines Tages macht das alles Sinn, alles Sinn.
© 20qm

Trotz jedem Krach, allem Anlass zu fliehen, würde ich mich lieber mit dir streiten als wen anders zu lieben.
© 20qm

Es ist wahr, wenn ich sag, dass es mir so gefällt: Heilig Abend, zu zweit - Kleinste Familie der Welt.
© 20qm

Nur noch ehrliches Lügen unter gelogenem Lachen.
© 20qm

Je voller man sich die Bude stellt, immer leerer der Raum drin, wenn man sich unterhält.
© 20qm

Lass sie Platte sich drehen. Grad eben das Leben wen anders erzählen. Wenn die Nadel anschlägt, das Ganze dann drehen. Kann eh besser tanzen als reden.
© Lux Lisbon

Wollt immer für dich ein viel besseres Ich sein, bloß all diese Dämonen fühlen sich zuhaus.
© Lux Lisbon

All meine Helden sind auf Drogen oder tod und voller Lügen.
© Lux Lisbon

Man sagt: "Ein guter Mann trinkt nicht." - Ich trink schon wieder allein. Zu was genau macht mich das?
© Lux Lisbon

Love needs fear down inside.
© Lux Lisbon (Tom Smith)

Ich schreib ein Lied über dich, mit viel Melodie, son riesigen Hit. Die versteckten Anspielungen kriegt keiner mit, doch die Massen, alle singen das mit. Doch wahrscheinlich wirst dus eh nicht hören, denn alles was ich mach, ist alles nur für Weiber die du hasst. Könnte doch jede kriegen.. Bin doch so berühmt... Gott, ich vermiss dein Parfüm.
© Lux Lisbon

Und letzte Nacht, gewälzt im Schlaf, bis zum Rot in der Früh, nur bist du das wirklich oder bloß dein Parfüm?
© Lux Lisbon

Atme kurz den Moment ein, lass ihn dann nie los.
© Ariel

Glaub ich fest, dass es Text noch immer Leben retten kann, dass den Liedern, die man liebt immer Frieden inne liegt, Noten ewig leben, kein Grab zu tief für die Musik.
© Ariel

Wenn, wie bei mir, deine größe Sorge Mittelmaß ist und ich geh, bitte vergiss mich dann nicht.
© Ariel

Sprühs an die Wände, sag: "Wir waren hier". Anti alles für immer dank dir.
© Ariel

Wenn ich geh, wenn ich geh, wenn ich geh, bin ich noch da solang die Band noch spielt. Und alles ist gut anders aber gut, anders.
© Ariel

Und sag mir, wie das war, wo du gingst. Ist es wahr mit den Farben alles warm und gedimmt? Als ich den Anruf bekam, die Sprache verging, alle warten, dass ich was sag, war nie stark in so Dingen. Aber sag wie wars? Gabs wo du kamst den immerwährenden Chor, die Parade, so wie man sagt? Ein überwältigendes Nichts hinter blendent grellem Licht. Die größe Party von allen, hoff es hält, was es verspricht.
© Ariel

Man sagt: "Am Ende wird alles gut und ist es nicht gut, kann es auch nicht das Ende sein." Am Ende wird alles gut und ist es nicht gut, ist es verdammt nochmal nicht das Ende, nein!
© Ariel

Verdammt noch so ein Winter und ich schwör ich wander aus! Alles ist nur noch halb so beschissen, wenn die Sonne scheint.
© Ganz schön okay (Kraftklub)     

Kein Ziel, kein Plan, aber fantastisches Wetter!
© Ganz schön okay (Kraftklub) 

Casper, Kraftklub, es ist Dienstag  Nacht. Ich liebe diese Gang, ich liebe diese Stadt!
© Ganz schön okay (Kraftklub) 

Schön dich zu sehn, auf einen Schnaps oder zehn!
© Ganz schön okay (Kraftklub) 

Trotz all den Wolken und Regen, vielleicht doch der Sommer des Lebens.
© Ganz schön okay

Aus den kleinsten Orten auf die größten Bühnen des Landes. Wo Abertausend draußen stehn, Applaus so laut, wie nie - Kaum zu glauben, wenn ein Traum endlich laufen lernt und fliegt!
© Ganz schön okay

Die Klassenclowns von gestern verderben die Juend von heute.
© Ganz schön okay

War nicht der sonnigste Sommer, doch alles gut wies ist!
© Ganz schön okay

Sieh der Mund rot wie von Gift und ein Lächeln, das niemand vergisst, ihr Blick wie'n Strick an deinem Hals.
© La Rue Morgue

Mitleid bekommt, wer Mitleid verdient.
© La Rue Morgue© La Rue Morgue© La Rue Morgue

Lass dich fallen und gib dich einfach hin, denn für dich ist das Licht schon in Sicht. Lass dich fallen und nimm es einfach hin, wehr dich nicht, mein Kind, blick ins Licht.
© La Rue Morgue
Eine Flut aus Blut vernebelt dein Hirn.
© La Rue Morgue
Ein Kuss lässt dein Puls sofort erfrieren.
© La Rue Morgue
Also denk noch einmal nach, sei gewarnt, eh du dich wagst. Du bist jung und hast noch viel zu leben!
© La Rue Morgue
Plötzlich ist alles anders: Sie campen vor den Hallen und fragen nach Autogrammen, kreischen nun meinen Namen, klappen dabei zusammen, haben Ohnmachtsanfälle bevor wir angefangen haben.
© Jambalaya

Ein paar wollen es probieren, versucht ihn zu kopiern, doch nun ist es endlich mal Zeit für das Orginal!
© Jambalaya
Also Prost, es wird nie mehr so wie früher!
© Jambalaya
Erst kam die Kopie, dann die Kopie der Kopie. Indiebasierte Beats, gespielte Melancholie, Tagebuchpoesie, billig klingende Melodie - Alle wollen sein, wie mein Team, aber wissen leider nicht wie.
© Jambalaya
Komm mit der Boom-Boom-Band im Rücken - Wände zittern, fühl die Bässe drücken, wie Fans am Geländer sich an Ende schwitzen, stundenlang Händeschütteln, Küsschen für Mister Griffey.
© Jambalaya
Biss mich von unten nach oben, so wie nen Krokodilkiefer.
© Jambalaya
Vom Trailerpark zum Szenestar. Denk jedes Jahr: Geht nicht ewig lang, aber seht mal an wir sind endlich da!
© Jambalaya
Das Gefühl von endlich angekommen, Zügel selbst in die Hand genommen, nach langem bangen an Land geschwommen, endlich an Fahrt gewonnen, angedockt, eingeschweißt.
© Jambalaya© Endlich angekommen

Leider kein Platz mehr - Nein, der Kreis bleibt klein!
© Endlich angekommen

Lieber hart arbeiten als hoffen, ich habs immer gewusst.
© Endlich angekommen

Leben im Augenblick und fangen den Blitz in nem Glas ein.
© Endlich angekommen

Angetrunken, schlafversunken singen "Don't Look Back In Anger"
© Endlich angekommen

Die besten Menschen der Welt, der beste Platz auf Erden, Zentrum der Welt.
© Endlich angekommen

Die letzte Gang der Stadt, jeden Tag nur große Kunst.
© Endlich angekommen

Liebe kommt, liebe geht. Nur was immer bleibt sind Bilder zur Zeit, die kann uns keiner nehmen.
© Endlich angekommen

Die werdens nie verstehen, lange nicht, der Moment vor dem Knall, wenn man loslässt und alles gibt. Hör wie die Menge schreit, vorn hinten Hände zeigt, Texte schreit laut in den Himmel, Schweiß an die Hände treibt.
© Endlich angekommen
Unendlich weit von perfekt doch angelangt. Keine Supermänner, dennoch verdammt nah dran!
© Endlich angekommen

Bloß mein Stift und Herzensblut.
© Grundstein

Inzwischen machen Schmerzen Mut.
© Grundstein

Doch jetzt Schluss mit der Scheiße, uun sind wir kalt und gefühlskarg. Meine Tränen wurden zu Staub, man wischt sie weg - vergisst sie. Vermisst die Kindlichkeit so sehr, doch die Hoffnung erlischt nie, dass ich, eines Tages meine wahre Bestimmung finde, dann geb' ich euch, keine Frage für eure Rückrat-Krümmung Gründe.
© Grundstein
 Zünd ne Kerze an für wahre Liebe, ne Voodoo-Puppe für Tagesdiebe, unersättlicher Schmerz ins Herz für die, die das Spiel seit Jahren trieben.
© Grundstein
Bin bloß n Brandfleck im Stammbaum.
© Grundstein
Die Wahrheit verursacht Blutstaus.
© Grundstein

Haltet euch nen Spiegel vor die Nase: Sieht euer wahres Ich gut aus?
© Grundstein

Geballte Fäuste wüten in Schreibschrift. Gedanken fern eines idyllischen Leben.
© Grundstein

Ich zwing euch jetzt den ganzen Mist selbst zu fühlen, den ihr mir seit Jahren entgegensetzt.
© Grundstein

Ich bete nicht. Wer soll mich denn retten, wenn nicht ich selbst? Ich frage mich oft: Wer legt mich in Ketten, wenn nicht die Welt?
© Grundstein

Was ich brauche sind wahre Freunde, keine Freizeitbeschäftigung.
© Grundstein

Mein Vertrauen verschwindet in Frauen, Freunde, Familie, Zeitungsspinner. - Es wird kalt im Zimmer.
© Grundstein

Fotsetzung folgt... :)

Kommentare:

  1. ich liebe die casper zitate !
    er ist der beste *-*
    lust auf gegenseitiges verfolgen?


    xxx

    http://mytimeisnowdaria.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön ♥
      Der Allerbeste!
      Klaro ;)

      Löschen
  2. Wunderschöne Seite! <3
    Kompliment!
    Caspem ist einfach genial!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir nur Recht geben!
      Dankeschön ♥

      Löschen
    2. Wow so eine Wunderschöne Seite! *-*
      Ich liebe diese Zitate!! ❤
      Casper.. Bester Mann��❤
      Lg.. :*

      Löschen
  3. Wow, richtig toll!
    Ich liebe Casper und die Lieder von ihm sind einfach geil :D *-*

    Lg Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WOAH! Ich auch deswegen existiert diese Seite!
      Und ein unglaubliches Danke an dich! ♥

      Löschen
  4. Casper ist einfach unglaublich!
    tolle seite,tolle liedzeilen:)

    AntwortenLöschen
  5. Caser ist einfach super!! Er macht so geile Musik. Die seite ist auch super mit den zitaten :)

    AntwortenLöschen
  6. also tiefgründig ist was anderes....und z.B. --nein, SCHLAMPEN sind keine KUNST! --und-- wie du über LIEBE schreibst, ist absolut herzlos, krank einfach nur...wenn es LIEBE ist, weiss man das , man FÜHLT es innerlich. aber ihr heute habt doch nur noch ficken im Kopf wie 90% der Dreckshuren auf diesem Planeten......traurig einfach nur diese oberflächliche Menschheit! du hast gar keine ahnung was RICHTIGER schmerz ist, du hast freunde, schreibst du ja selbst.....typisch massenmensch....und "fuck it" - was hat FUCK= SEX damit zutun? LIEBST du es so sehr, dass du es ficken willst?!?! FUCK bedeutet nicht SHIT.... denkt ihr eigentlich nie eigenständig ?? diese Menschheit kotzt sooo an ... =(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß grade nicht so genau was dein Problem mit mir, meinem Blog, Casper oder den Zitaten ist. Ich schreibe hier lediglich Ziate auf aus Liedern, die mir mein Leben und meine Liebe bedeuten. Caspers Musik und seine Texte sind der Wahnsinn, ok. Jedes einzelne Wort darin ist wahr. Falls es dir aufgefallen ist geht es in vielen Liedern um Liebe und NICHT ums ficken. Wenn du denkst, dass Liebe immer eindeutig erkennbar ist und dementsprechend einfach, dann hast du wahrscheinlich noch nie geliebt. (und nur mal so "fuck it" ist eine englische Redensart; "fuck" heißt so viel wie der Ausruf "scheiße!")
      Und ja ich habe Freunde und ich behaupte von mir auch nicht, dass ich der traurigste Mensch der Welt bin und alle mich bedauern müssen, aber du kannst nicht einfach Menschen vorwerfen, dass sie kein Schmerz und kein Leid kennen, wenn du sie nichtmal persönlich kennst. Keine Freunde zu haben ist nicht das einzig schlimme. Was denkst du wie wunderschön es sich anfühlt, wenn du Freunde hast, sie die besten Menschen der Welt sind, aber du dich trotzdem einsam und alleine fühlst, wenn du diese Menschen, die du liebst von dir wegstößt und sie verletzt und du nichts dagegen tun kannst, du es immer wieder tust. Ja, man könnte sagen, dass ich mit meinem Leben echt verdammt glücklich sein könnte, das viele sich vielleicht so ein Leben wünschen würden, aber auch nur so lange bis sie es selbst leben würden. Mein Leben ist nicht gut nur weil ich Freunde habe.
      Du sagst die oberflächliche Menschheitkotzt dich an, aber du urteilst selber einfach so über Personen, die du noch nie in deinem ganzen Leben gesehen hast. Du verurteilst grundlos. Und das ist etwas, was genau DAS ist, was diese Menschheit oberflächlich macht.
      Ich meine ich glaube dir, dass es dir schlecht geht und alles, aber du kannst dich nicht für den traurigsten Menschen, der Welt halten und dich so aufführen und Menschen beschuldigen, dass sie lügen, wenn sie sagen es geht ihnen nicht gut.
      Ich hasse es, wenn Leute etwas sagen und ewigkeiten von etwas erzählen bei dem bei jedem Satz durchblickt, dass sie absolut keine Ahnung haben, was sie da reden.

      Löschen
    2. Sorry aber bist du irgendwie.total gehirnamputiert? Casper.zitate sind tiefgruendig...nur weil du zu dumm bist sie zu verstehen...du kotzt mich an!

      Löschen
    3. gaaaaanz sachte hier :D obwohl ich dir da eindeutig recht geben muss..

      Löschen
    4. Halt die Fresse! :D
      Casper is King ��! <3

      Löschen
  7. Danke hierfür♥

    AntwortenLöschen
  8. Ganze Seite durchgelesen, super, Ich liebe es! Casper 4-Ever! ♥♥

    AntwortenLöschen
  9. Danke, Danke, Danke <3 ganz toller Blog

    AntwortenLöschen
  10. Die Seite ist einfach so wunderbar, dass man sie nicht beschreiben kann!
    #inlovewithcasper <3

    AntwortenLöschen
  11. es heißt "der trick ist immmer die balance ZWISCHEN nehmen und geben",nicht aus nehmen und geben ^^


    aber ich finde diese seite td wunderschööön <33

    #casper#ist#gott#doppelpunktnull#liebääh#kleineralsdrei

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke fürs korrigieren und danke für das kompliment!
      und wenn die taggs sarkastisch gemeint sind, finde ich dich einfach nur spitze :D

      Löschen
  12. Ich liebe diesen Blog*-*
    Casper is einfach der Geilste rappee überhaupt! *-*
    Danke danke danke für diesen blog*-*
    *__*
    Ich liebe es*-*

    AntwortenLöschen
  13. "Sky is the limit"
    - Wer weiß wo der Himmel beginnt?
    Ist aus Rasierklingenliebe nicht aus Blut sehen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das.ist in beiden liedern

      Löschen
    2. jop, jemand mit ahnung!

      Löschen
  14. Als erstes möchte ich mich den Komplimenten anschließen ^^
    Casper ist echt supi♥♥ und dein Blog ist auch echt toll weiter so :)
    ich hab auch eine kleine Website wäre nett wenn du mir sagen könntest wie du sie findest.
    Danke schonmal

    http://fabirwo.jimdo.com/casperzitate/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal danke!
      Ich hab mir deine Seite mal angesehen und dir n kleinen Eintrag degalassen :)

      Löschen
  15. Super block stimmt sogar fast alles :) cas ist super ...so viele Emotionen in seinen songs..man kann ihn immer hören ob gute laune schlechte laune..ob man traurig ist oder einfach nur so er ist super..war Montag noch auf seinem konzert er ist wunderbar *-*

    AntwortenLöschen
  16. Hey nur was kleines weil dieser text bald meine Schulter schmücken darf...bei hinterland heißt es wenn taten mehr sagen als worte sind wir stille selbst :* geiler blog

    AntwortenLöschen
  17. casper forever
    wer ihn nich mag hat was falsch gemacht

    AntwortenLöschen
  18. wow !!! so ein toller blog!!! weiter so <3 liebe cas und seine zitate sind der hammer. dankeschön dafür.nur weiter zuempfehlen :)

    AntwortenLöschen
  19. Also als erstes hast du dir riesen Respekt verdient! Nicht jeder ist in der Lage sowas auf zu bauen wie du es getan hast. Ich schätze deine Arbeit sehr und bin dir auch zugleich unendlich dankbar dafür! VIELEN DANK! Und nicht zu vergessen ist CAS, denn ohne ihn würde es das hier nicht geben! Ich Liebe diesen Mann einfach so unendlich doll, er ist der schönste Mann auf Erden! Ich werde deinen Blog auf jeden Fall weiter empfehlen. DANKE! <3

    AntwortenLöschen
  20. Danke danke danke ♥
    Ich suche schon eine gefühlte ewigkeit nach so einer seite !♥
    Casper ist einfach der beste ! ♥♥
    Dankeee ♥♥

    AntwortenLöschen
  21. Du verpackst den Zauber seiner Texte perfekt in deine Seite! <3
    Danke für die viele Arbeit die du dir damit gemacht hast, ich finde die hat sich auf jeden Fall gelohnt!

    AntwortenLöschen